Kinder & Bauchweh: Ganzheitlicher Ansatz durch Darmgesundheit

Lesezeit 3 Minuten

Im Darkmode lesen Im Lightmode lesen

Kinder & Bauchweh: Ganzheitlicher Ansatz durch Darmgesundheit

Dr. Adrian Weingart

Kinder & Bauchweh: Ganzheitlicher Ansatz durch Darmgesundheit

Chronische oder wiederkehrende Bauchschmerzen bei Kindern sind eine verbreitete Sorge, die bis zu 25 % der schulpflichtigen Kinder irgendwann in ihrem Leben betrifft. Dieses anhaltende Unbehagen kann sich als funktionelle Bauchschmerzen oder sogar Bauchmigräne manifestieren und das Wohlbefinden und die täglichen Aktivitäten deines Kindes beeinträchtigen. Als Eltern ist es wichtig, die komplexe Natur chronischer Bauchschmerzen zu verstehen. Ganzheitliche Strategien, einschließlich der Rolle eines gesunden Mikrobioms, können entscheidend sein, um schnell und nachhaltig Linderung zu schaffen.

 

Der Zusammenhang zwischen Stress und Bauchschmerzen

 

Stress trägt maßgeblich zu chronischen Bauchschmerzen bei Kindern bei. Wenn sie die Herausforderungen der Schule und des Erwachsenwerdens bewältigen, kann Stress ihre Verdauungssysteme negativ beeinflussen. Bauchschmerzen treten oft in Verbindung mit Stress auf, insbesondere während der ersten Schuljahre. Das Erkennen und Bewältigen von Stressoren im Leben eines Kindes ist entscheidend für die Bewältigung und Linderung von chronischen Bauchschmerzen.


Die richtige Ernährung kann hier präventiv Stress entgegenwirken. Deine Kinder (und du) lieben Süßes und Salziges, wenn die Nerven blank liegen? In dem Artikel Nervennahrung - Ernährung und Stimmung haben wir bei mybacs gesunde Alternativen zusammengefasst, die positiv die Stimmung beeinflussen und somit Stress bei Kindern und der ganzen Familie entgegenwirken können.


Bei sehr starken, wiederkehrenden Bauchschmerzen kann es sich auch um ein Reizdarmsyndrom oder eine chronisch entzündliche Darmerkrankung handeln. Hier gilt es, sich mit einem Arzt oder einer Ärztin in Verbindung zu setzen, um mögliche Krankheiten bei deinem Kind auszuschließen. Weiterführende Informationen findest du in der Praxis deines Vertrauens und in unseren Beiträgen Das Reizdarmsyndrom und CED – Chronisch entzündliche Darmerkrankungen.*

 

Probiotika in einem ganzheitlichen Ansatz


Auf der Suche nach wirksamen Lösungen für Kinder mit wiederkehrenden Bauchschmerzen haben sich Probiotika als potenzielle Verbündete herausgestellt. Probiotika sind nützliche Bakterien, die ein gesundes Gleichgewicht im Darmmikrobiom fördern, das eine entscheidende Rolle für die Verdauungsgesundheit spielt. Obwohl Studien darauf hindeuten, dass Kinder, die mit Probiotika behandelt werden, eher kurzfristige Verbesserungen ihrer Schmerzen erleben als solche, die ein Placebo erhalten, befindet sich die Forschungslage insgesamt noch in der Entwicklung.


Ganzheitliches Gesundheitsmanagement für deine Kinder


Bei der Betrachtung von Probiotika als Teil eines ganzheitlichen Ansatzes zur Bekämpfung von Bauchschmerzen ist es uns bei mybacs wichtig, sie als einen Bestandteil eines umfassenden Plans zu sehen. Ganzheitliches Management beinhaltet die Berücksichtigung verschiedener Aspekte im Leben eines Kindes, einschließlich Ernährung, Stressmanagement und allgemeinem Wohlbefinden. Die Integration von Probiotika in diesen breiteren Rahmen kann ihre Wirksamkeit und Linderung fördern.


Obwohl vielversprechend, ist es wichtig anzuerkennen, dass die aktuelle Studienlandschaft bezüglich Probiotika und ihrer Wirksamkeit bei der Behandlung von chronischen Bauchschmerzen bei Kindern noch am Anfang steht. Die Forschung ist im Gange, und medizinische Fachleute verfeinern kontinuierlich ihr Verständnis dafür, wie Probiotika am besten innerhalb eines ganzheitlichen Behandlungsplans eingesetzt werden können.


In unserem Artikel Probiotika – Alles was du wissen musst kannst du mehr über Probiotika erfahren. Vor allem eine gesunde Ernährung kann die Wirksamkeit von probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln fördern. Weiterführende Informationen zu einer gesunden Ernährung findest du in unserem Blogbeitrag Mit der richtigen Ernährung deine Darmflora stärken.


Fazit


Chronische Bauchschmerzen bei Kindern zu lindern, erfordert einen vielschichtigen Ansatz. Das Verständnis für die Auswirkungen von Stress, die Integration ganzheitlicher Strategien und die Berücksichtigung der potenziellen Vorteile von Probiotika sind wesentliche Schritte zur Bewältigung und Linderung von Bauchschmerzen. Als Eltern kann die Zusammenarbeit mit Gesundheitsfachleuten dazu beitragen, einen umfassenden Plan zu erstellen, der auf die einzigartigen Bedürfnisse jedes Kindes eingeht, ein gesundes Mikrobiom fördert und letztendlich das allgemeine Wohlbefinden unterstützt.


* Der Inhalt dieses Artikels dient nur zu Informationszwecken und ist nicht als Ersatz für eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Wende dich bei Fragen zu dem Gesundheitszustand immer an einen Arzt:eine Ärztin oder eine:n anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleister:in. Ignoriere niemals einen professionellen medizinischen Rat oder zögere nicht, ihn aufgrund der hier bereitgestellten Informationen einzuholen. Wenn du glaubst, dass du einen medizinischen Notfall hast, rufen sofort einen Arzt:eine Ärztin an.