Neurodermitis bei Kindern: Können Probiotika helfen?

Lesezeit 4 Minuten

Im Darkmode lesen Im Lightmode lesen

Neurodermitis bei Kindern: Können Probiotika helfen?

Dr. Adrian Weingart

Neurodermitis bei Kindern: Können Probiotika helfen?

Neurodermitis ist eine chronische Hauterkrankung, die mit trockener, juckender Haut und Entzündungen einhergeht. Sie tritt am häufigsten bei Kindern auf und kann eine erhebliche Belastung für die betroffenen Kinder und ihre Familien darstellen.


Es gibt bisher keine Heilung für Neurodermitis, aber es gibt verschiedene alternative Behandlungsmöglichkeiten, die die Symptome lindern und den Krankheitsverlauf verbessern können. Eine Möglichkeit, die in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus gerückt ist, ist die Einnahme von Probiotika zur Linderung von Neurodermitis Symptomen.


Was sind Probiotika?


Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die bei der Nahrungsaufnahme zugeführt werden. Sie sind in verschiedenen Lebensmitteln enthalten, wie zum Beispiel Joghurt, Kefir und Sauerkraut. Da die Zufuhr aufgrund unserer modernen Ernährungsweise über Nahrungsmittel meist nicht ausreicht, ist es ratsam, Probiotika zusätzlich als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.


Es wird davon ausgegangen, dass Probiotika eine positive Wirkung auf die Darmflora haben. Die Darmflora ist ein komplexes Ökosystem von Bakterien, das eine wichtige Rolle für das Immunsystem und die allgemeine Gesundheit spielt.


Können Probiotika Neurodermitis bei Kindern vorbeugen?


Es gibt Hinweise darauf, dass Probiotika das Risiko von Neurodermitis bei Kindern verringern können. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigte, dass die Einnahme von Probiotika bei Säuglingen, die ein erhöhtes Risiko für Neurodermitis hatten, das Risiko einer Neurodermitis-Diagnose um 14 % senkte.


Eine weitere Studie aus dem Jahr 2020 zeigte, dass die Einnahme von Probiotika bei Kindern mit Neurodermitis die Symptome der Erkrankung verbessern konnte. Die Kinder, die Probiotika einnahmen, hatten weniger Juckreiz und Entzündungen und benötigten weniger topische Steroide.


Wie wirken Probiotika bei Neurodermitis?


Die genaue Wirkungsweise von Probiotika bei Neurodermitis ist noch nicht vollständig geklärt. Es wird jedoch vermutet, dass Probiotika die Darmflora positiv beeinflussen und dadurch das Immunsystem regulieren können.


Eine Möglichkeit, wie Probiotika bei Neurodermitis wirken können, ist durch die Produktion von kurzkettigen Fettsäuren. Diese Fettsäuren haben entzündungshemmende Eigenschaften und können dazu beitragen, die Entzündungen der Haut zu reduzieren.


Eine weitere Möglichkeit, wie Probiotika bei Neurodermitis wirken können, ist durch die Modulation des Immunsystems. Probiotika können dazu beitragen, die Aktivität von Immunzellen zu regulieren und dadurch die allergischen Reaktionen zu verringern.


Dailybacs Kids sind speziell für die Bedürfnisse von Kindern entwickelt


mybacs® ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Mikrobiom-Supplementen spezialisiert hat. Die Dailybacs Kids sind speziell für die Bedürfnisse von Kindern entwickelt und enthalten lebende Bakterienstämme, die eine ausgewogene Darmflora von Kindern fördern.


Dailybacs Kids enthält unter anderem eine Mischung aus verschiedenen lebenden Bakterienstämmen, die sich in Studien als wirksam bei der Vorbeugung und Behandlung von Neurodermitis gezeigt haben. Die enthaltenen Bakterienstämme sind unter anderem:

 

  • Lactobacillus rhamnosus LR06
  • Lactobacillus rhamnosus GG
  • Lactobacillus rhamnosus LR04
  • Bifidobacterium breve BR03
  • Bifidobacterium longum 04



Begeistere deine Kinder für Gesundheit – mit nur einem Sachet am Tag. Entdecke Dailybacs Kids, das Nahrungsergänzungsmittel mit lebenden Bakterienstämmen in kinderfreundlicher Form. Eine leckere Möglichkeit, die Darmgesundheit zu fördern, die Verdauung zu verbessern und das Immunsystem deiner Kinder zu stärken. Denn die Gesundheit beginnt im Darm!


Möchtest du mehr über Dailybacs Kids erfahren? Besuche unsere Produktseite oder sprich mit deinem Arzt.

 

Quellen